Ausdehnungsgefӓsse

Ausdehnungsgefӓsse

Geeignet für den Gebrauch als Ausdehnung und Verkleinerung des Tanks zum Ausgleich von Erhöhung und Abfallen des Wasservolumens wegen Temperaturwandel bei geschlossenen Heiz- und Kühlsystemen.

Für den Ausgleich des sich wechselnden Volumens wegen der Wärmeaustauscher, Heizung, Kälte, Klima, Solarenergie und bei Gebrauch von Warmwassersysteme, um die Reduzierung der Schaltzahlen und Dämpfung des Druckschocks im System herbei zuführen,  werden in den Druckerhöhungsanlagen

Wassertransfer- und Wasserversorgungssysteme verwendet.

Broschüren und Kataloge

Ausdehnungsgefӓsse  Merkmale

  • Geeignet für den Gebrauch als Ausdehnung und Verkleinerung des Tanks zum Ausgleich von Erhöhung und Abfallen des Wasservolumens wegen Temperaturwandel bei geschlossenen Heiz- und Kühlsystemen.
  •  Geeignet zum Gebrauch als Druckspeicherungs- und Schockdämpfungstank mit dem Zweck zur Senkung des Energieverbrauchs durch Reduzierung des Systemschalts bei Druckerhöhungsanlagen und Erhöhung des Gebrauchskomforts, der Dämpfung des Schocks und der Druckschwankungen im System
  •  Es wird den Kunden in Kapazitäten von 24- bis 5000 Litern zum Gebrauch angeboten.
  •  Es wird in Standardform mit einem Betriebsdruck von 10 bis 16 bar hergestellt.
  •  Geeignet für den Gebrauch in Wassertemperaturen von -10°C bis +100°C

Ausdehnungsgefӓsse  Technische Spezifikationen

 

24 - 5000 litre 100 °C yi geçmeyen su 10 bar /16 bar (50 ve 24 litre tanklar için yatay montajlı alternatif mevcuttur) Dikey (sadece 50 litre tank için yatay montajlı alternatif mevcuttur)

Gerätetyp

Kapazität

(Liter)

Td

(mm)

H

(mm)

 

Verknüpfung

Leeres Gewicht

(kg)

TGT-24/8-küresel

24

360

330

1"

6

TGT-24/8

24

280

465

1"

6

TGT-50/8-yatay

50

380

590

1"

12

TGT-50/8

50

380

750

1"

12

TGT-100/10

100

460

970

1"

20

TGT-200/10

200

590

1120

1 1/4"

40

TGT-300/10

300

640

1230

1 1/4"

45

TGT-500/10

500

750

1500

1 1/4"

70

TGT-750/10

750

750

1900

2"

120

TGT-900/10

900

800

1950

2"

140

TGT-1000/10

1000

800

2180

2 1/2"

160

TGT-1250/10

1250

800

2400

2 1/2"

200

TGT-1500/10

1500

960

2400

2 1/2"

260

TGT-2000/10

2000

1100

2520

2 1/2"

400

TGT-2500/10

2500

1100

2800

2 1/2"

420

TGT-3000/10

3000

1200

2800

3"

450

TGT-4000/10

4000

1450

3180

3"

750

TGT-5000/10

5000

1450

3720

3"

880

TGT-100/16

100

460

970

1"

50

TGT-200/16

200

590

1120

1 1/4"

55

TGT-300/16

300

640

1230

1 1/4"

65

TGT-500/16

500

750

1500

1 1/4"

95

TGT-750/16

750

800

1900

2"

220

TGT-900/16

900

800

1950

2"

240

TGT-1000/16

1000

800

2180

2 1/2"

260

TGT-1250/16

1250

800

2400

2 1/2"

350

TGT-1500/16

1500

960

2400

2 1/2"

400

TGT-2000/16

2000

1100

2520

2 1/2"

530

TGT-2500/16

2500

1100

2800

2 1/2"

640

TGT-3000/16

3000

1200

2800

3"

770

TGT-4000/16

4000

1450

3180

3"

1000

TGT-5000/16

5000

1450

3720

3"

1200

 (*) Özel istek kapsamında 25 bar işletme basıncında genleşme tankı da teslim edilebilmektedir.

Ausdehnungsgefӓsse  Einsatzbereiche

    Bei Heiz- und Kühlsystemen kann das Abfallen des Drucks unter den Athmosphärendruck zum Eintritt vom Lufteinbrüchen in das System und ebenso dazu führen, dass Luft in das System eindringt, so dass diese Luft einen Ausfall verursachende Blockagen einleitet und als Ergebnis der Sauerstoffkorrosion sich unerwünschte Absatzansammlungen in der Anlage anhäufen. Ferner kann die Luft, insbesondere bei Systemen mit niedriger statischer Höhe, bei Pumpenabzug sowie Kontrolleinrichtungen Kavitationen verursachen. Aus diesem Grund ist es von Bedeutung, dass die geschlossenen Anlagenkreise während des Betriebs unter einem bestimmten Druck gehalten werden. Und gerade das kann nur durch Kompensierung der Wassermengenschwankungen zwischen den maximalen- und minimalen Wassertemperaturen möglich sein.

    Innerhalb des Ausdehnungsgefässes befinden sich Wasser- und Gas (Luft)- , die durch eine Membran voneinander getrennt sind. Somit wird die Gasverschmelzung im Wasser vermieden. Die Wasserseite ist dem Anlagensystem angeschlossen, das Gas dagegen ist mit einem bestimmten Vordruck in den Tank gefüllt. Das Gaskissen, dessen Druck im Tank ohne Wasser eingestellt wurde, gleicht dem Wasserdruck im System aus. Beim Aufwärmen sowie Dehnen des Wassers fließt das überschüssige Wasser in den Tank und der Gasdruck steigt auf der anderen Seite der Membran an. Wenn sich dagegen das System abkühlt, fällt das Wasservolumen ab und das eingezogene Wasser fließt aus dem Tank. Der Gasdruck im Tank sinkt. Anders gesagt, falls die Gasseite ein Aufpressung vorlegt, absorbiert die Warme auf der Wasserseite die Druckschwankung wegen Ausdehnung oder Einzug und saugt die Schocks aus den plötzlichen Druckschwankungen (Wasserhammer) ab.

    Bei Druckerhöhungsanlagen dagegen dient der Ausdehnungsgefass als Funktion der Druckwasserlagerung und wird besonders zur Begrenzung der Pumpenschaltzahl benutzt. Der Unterschied zwischen der Wassermenge, die augenblicklich von der Pumpe verlegt und zum Gebrauch benutzt wird, wird im Tank gelagert oder vom Tank benutzt. Der Gasvordruck im Tank wird so eingestellt, dass er ein wenig unter dem Niederdruck (Inbetriebstellung) liegt. Nachdem der Gebrauch beginnt und der Wasserdruck auf den Inbetriebnahmedruck abfällt, stellt sich die Pumpe in Betrieb und beginnt, dem System Wasser reinzupumpen. Nach Abbruch des Gebrauchs arbeitet die Pumpe weiter, bis sich der Gasdruck im Tank zum Hochdruck des Druckerhöhungsanlage (Außerbetriebstellung) erhöht und lagert eine bestimmte Menge Druckwasser in den Tank. Beim Wiedergebrauch wird das Wasser imTank solange benutzt, bis der Gasdruck zum Druck der Inbetriebnahme heruntersinkt, anschließend setzt sich die Pumpe wieden in Betrieb. Hierdurch sinkt in Zusammenhang mit der Druckwasseransammlung des Tanks sowie unabhängig von der Beginn/Ende des Gebrauchs die Anzahl der Inbetrieb-/Außerbetriebnahme (Schalt) der Pumpe. Außerdem werden die Druckschwankungen, die während der Inbetrieb-/Außerbetriebnahme der Pumpen entstehen, ebenso abgesaugt und für einen sicheren und komfortablen Betrieb gesorgt. 

    Bei Druckerhöhungsanlagen, die mit geregelter Pumpendrehzahl arbeiten, d.h. dessen Förderstrom je nach Gebrauchsmenge eingestellt wird, bedarf es keiner solchen Schaltanzahlkontrolle. Denn die Pumpe wird auch nach dem Abbruch des Gebrauchs für eine vorher eingestellte bestimmte Zeitdauer in minimaler Drehung weiterbetrieben und falls in dieser Zeit der Gebrauch wieder gestartet wird, wird je danach der Förderstrom gesteigert.  In Systemen solcher Art wird der Dehnungstank nicht zur Einstellung der Schaltzahl benutzt, sondern auch zur Herstellung der Gebrauchssicherheit- und komfort durch Absorbierung nur der im System entstandenen Druckschwankungen und Wasserhammers. Aus diesem Grund wird ein kTank mit viel niedrigem Volumen ausreichen. Auf die gleiche Weise wird sie auch bei der Vermeidung von Schäden des Zubehörs für Ausdehnungsgefäss in den Wasserversorgungs- und transfersystemen vor Wasserhammers und extremen Wasserdruckschwankungen benutzt.

     

Ausdehnungsgefӓsse  Vorsprung

    • Es ist aus dem Material EPDM mit hygienischer Eigenschaft hergestellt worden und verfügt über eine Membran mit einem Austauschtyp.
    • Mit einem Anschlussrohr, das dem Tankvolumen entsprechend bemessen wurde und einem Fertiganschlussrohr mit Entleerungstopfen, steht es montagebereit.

     

Angebotsformular

Ihre persönlichen Daten werden möglicherweise aufgrund von Vertraulichkeitsregeln nicht an Dritte weitergegeben.

Ihre Anfrage

Sie können Ihre Anfrage und Angebotsfragen in den Nachrichtenbereich schreiben.